2012: V04- N.C.P. Nagaraj

Kö-Bogen- Düsseldorf : 3D – Planung mit Revit Structure und Sofistik

Tragwerksanforderungen und Simulation der Prognosen.N.C.P.Nagaraj - NAi Nagaraj IngenieureZusammenfassung:Das Projekt Kö-Bogen auf der Königsallee in Düsseldorf wurde im Rahmen eines europaweiten Investorenwettbewerbes durch den Projektentwickler in Düsseldorf gemeinsam mit dem Architekt Daniel Libeskind aus New York gewonnen.

Das ca. 10.000 m² große Grundstück ist durch 4 Untergeschosse mit insgesamt 40.000 m² für Parken und Technik sowie mit 5 oberirdischen Geschossen von ca. 40.000 m² für die Nutzung als Retail und Büroflächen überbaut. Die oberirdischen Geschosse sind in Bauteil Kö (West) und Bauteil Hofgarten (Ost) gegliedert.

Die nutzungsbedingte Entwicklung des Tragwerks zur vertikalen Lastabtragung mit wechselnden Spannweiten innerhalb der Höhenentwicklung sowie das Absetzen der Fassadenstützen auf Tunneldeckel gepaart mit einer genauen Aussage zur Deckenrand-Verformung resultierend aus der Eigenverformung des im Grundriss gekrümmten Deckenrandes unter Abfanglasten und der Durchbiegung der unterstützenden Bauteilen infolge Kriechen und Schwinden, stellten hohe Ansprüche an die Tragwerksplanung.Summary:

The European wide architectural competition for Kö-Bogen project was won by the <//font>die developer along with the architect Daniel Libeskind from New York.


The Site of approximately 10.000 m² has 4 below grade floors and a five floor superstructure with an overall built up area of 80.000 m². The Superstructure is conceived in 2 separate blocks: To the west is the Block Kö and to the east is the Block Hofgarten. Due to the mixed use concept of office space in the floors 2 thru 5 and Retail areas in the Ground floor to 3rd floor, the column spacing varies from 5.4 m offset in the office space to 16 m offset in the retail areas. In addition to this the façade columns on the south side of the building land on the new road tunnel passing through the basement at a tangent.

The structural engineering required enhanced input in dealing with the gravity loads transfer as well as account fort the long term deflections of the slabs due to creep and shrinkage in the transfer floors bridging the office and retail floors.Sie finden diesen Vortrag auf unserem ftp-server im geschützten Downloadbereich (Login/Password erforderlich)

Type SOFiSTiK Seminar Beiträge
Productgroup Statik / Dynamik / FEM
Date 23.04.2012
Keywords Seminar-2012, 2012, BIM